Korea legalisiert Bitcoin

Kryptowährung Bitcoin in Korea legalisiert.

 

Die Kryptowährung erreicht immer mehr Märkte und nun  wurde Bitcoin in Korea legalisiert.

Milliardäre sprechen darüber und in immer mehr Staaten wird Bitcoin als Zahlungsmittel zugelassen.

Dies ist nun in Korea geschehen und wird sich sicherlich positiv auf die langfristige Kursentwicklung von Bitcoin auswirken. Wir sehen dise Meldung sehr positiv und erhoffen uns weitere Kurssprünge nach oben, denn Bitcoin wird im asiatischen Raum bei weitem mehr genutzt als es bisher in Europa der Fall ist.

Doch was bedeutet die Bitcoin Legalisierung im Detail?

Bisher war es Fin Tech Unternehmen in Korea nicht möglich den Transfer von Kryptowährungen legal und geprüft abzuwickeln. Das hat sich mit der Anpassung des South Korean Foreign Exchange Transactions Acts nun geändert.

Das heisst, dass Banken die bisher mit ihren hohen Transaktionsgebühren den Markt dominiert haben, nun in Konkurenz zuCrypto Fin Tech Unternehmen stehen, die weitaus günstigere Konditionen bieten konnen. Der Zahlungsverkehr in Korea wird also nachhaltig optimiet. Wir sehen das als das richtige Zeichen für die weitere Entwicklung unseres Zahlungsverhalten.

Die Auswirkungen sollte man demnach auch in Europa zu spüren bekommen. Aber ob Bitcoin nun vor dem Hardfork am 01.08.2017 bereits durch die Decke schiesst bleibt abzuwarten, denn derzeit sind viele Anleger noch unsicher darüber wie sich Bitcoin zukünftig entwickeln wird.

In jedem Fall sorgt diese Nachricht der Legalisierung von Bitcoin in Korea für mächtig positive Stimmung auf den weltweiten Kryptomärkten.

Wir sind gespannt welche Entwicklung die Bitcoin Zulassung in Korea haben wird schauen mit großer Freude auf die Zukunft von Bitcoin.

Mehr zum Thema?

Artikel auf Bitcoin.com anzeigen

+ Hinweis: Denken Sie daran, dass CFDs ein Hebelprodukt sind und zum Verlust des gesamten Kapitals führen können. Bitte stellen Sie sicher, dass sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.