Kryptowährungen handeln

Crypto-Trading Basics: Relativer Stärke Index RSI

Relativer Stärke Index RSI

Relativer Stärke Index RSI ist ein auf nahezu alle Märkte anwendbarer Indikator der als unterstützende Momentaufnahme des Marktes fungiert und anzeigt ob der aktuelle Wert sich in einer überkauften oder überverkauften Situation befindet.

Berechnung

Der RSI wird berechnet indem man die Summen der positiven Tage und der negativen Tage bzw Candles innerhalb einer vordefinierten Periode (meist 14 Tage) zunächst auf 2 Durchnittswerte glättet. (Bei 14 tägiger Periode werden in dem Fall beide Summen durch 14 dividiert und 2 Durchschnittsummen gebildet.) Diese Durschnittssummen berechnet man anschließend wie folgt um den relativen Stärke Index zu erhalten:

Realativer Stärke Index RSI

AvgSU = Die durchschnittliche Summe der positiven Tage (Candles auf dem Chart)

AvgSD = Die durchschnittliche Summe der negativer Tage (Candles auf dem Chart)

Die meisten Exchanges sowie CFD Broker bieten den relativen Stärke Index RSI als Standardindikator zur Chartanalyse auf ihren Plattformen an.

Allgemeine Wertung:

Werte mit einem RSI von über 70 % werden als „überkauft“ eingestuft,
Werte mit einem RSI unter 30 % als „überverkauft“.

Je nach Marktsituation und langfristigem Trend kann man den RSI unterschiedlich werten:

Ein gängige Wertung des RSI wäre z.B:

  • in einem steigendem Markt (Aufwärtstrend): bei unter 40 (überverkauft) und über 80 (überkauft)
  • in einem sinkenden Markt: (Abwärtstrend): bei unter 20 (überverkauft) und über 60 (überkauft)

    Anwendung:

Der Indikator Relativer Stärke Index RSI dient zu besseren Einschätzung der Marktsituation und kann dabei helfen Einstiegspunkte und Austiegspunkte frühzeitiger zu erkennen.

Bildquelle: Google.com

In der technischen Chartanalyse sollte der relative Stärke Index immer im Bezug auf den übergeordneten Zeitrahmen betrachtet werden und immer in Kombination mit anderen Indikatoren verwendet werden.

Sollte ein Wert z.b rapide sinken aber laut RSI immernoch in einem hohen überkauften Bereich liegen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Wert noch etwas weiter sinken wird.

Das ist aber natürlich kein Garant dafür , dass dieser Fall auch tatsächlich eintreten wird. Man sollte stets auch das Orderbuch im Auge behalten um zu prüfen ob sich größere Lücken auf eine der beiden Seiten bilden, die einen hohen Preisausschlag zur Folge hätten.

Fazit:

Auch im Bereich der Kryptowährungen ist die Verwendung von Indikatoren und anderen Analysemöglichkeiten essentiell wichtig. Um beim kurzfristigen Trading die richtigen Ein-und Ausstiege zu finden sollte man also auch den RSI verwenden.
Gerade beim Trading mit exotischen Altcoins kann dieses Werkzeug einen vor „Fomokäufen“ und anderen drastischen Fehlentscheidungen bewahren.
Mit anderen Indikatoren zusammen bildet der RSI eine wichtige Basis beim Trading.

RSI Formel + Berechnung: https://de.wikipedia.org/wiki/Relative_Strength_Index

+ Hinweis: Denken Sie daran, dass CFDs ein Hebelprodukt sind und zum Verlust des gesamten Kapitals führen können. Bitte stellen Sie sicher, dass sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.